Stiftung Sklaventest

Unsere Stiftung Sklaventest testet Sklaven auf ihre Eignung, die Ausrichtung und die Belastbarkeit.

Für unsere Tests können sich Sklaven bewerben und erhalten nach einem durchgeführten und erfolgreich bestandenen Test eine Zertifizierung.

Master können sich zur Unterstützung der Tests anmelden.

Die Tests finden an wechselnden Orten, wie z.B. BDSM Clubs oder privaten Playrooms statt.

Der Sklaventest I fand an einem Freitag Abend in Erfurt statt

Der Sklaventest II fand im Rahmen des Slave Camp Sommer 2020 in der Nähe von Schwerin statt

Der Testablauf ist folgendermaßen:
Der Sklave bewirbt sich und füllt einen Fragebogen aus. Danach wird er zur Test-Veranstaltung eingeladen. Dort durchlaufen alle Sklaven einen Parcour. Jede Station wird von einem Master übernommen und die jeweilige Aufgabe/Test dort durchgeführt.

Alle Teilaspekte aus den Aufgaben/Tests werden dann zu einem Gesamtergebnis zusammengeführt.

Bei der Bewertung geht es nicht um ein Punktesystem oder darum, einen Sklaven als besser oder schlechter zu klassifizieren. Es geht vielmehr darum, den Sklaven im Spektrum einzuordnen. Letztlich soll der Sklave sich selbst besser kennenlernen und zu sich zu den einzelnen Praktiken klar positionieren können.

Es geht ausschließlich um reale Veranstaltungen, es gibt keine Online Musterungen oder ähnliches.

Weitere Infos auch im Romeo Club:

https://www.planetromeo.com/group/sklaventest1

----------

"Stiftung Sklaventest" ist eine private Fetisch Phantasie, keine reale Organisiation. Wir bringen Menschen mit Interesse an dieser Phantasie zusammen.
Die Veranstaltungen werden jeweils von Privatpersonen oder Vereinen organisiert. Der Veranstalter wird bei der jeweiligen Ausschreibung / Anmeldung genannt.